Vereinstreffen des RegioWiki Bayern e.V.
Am 17. April findet die Mitgliederversammlung des RegioWiki Bayern e.V. statt, zu der alle Benutzer des RegioWikis sehr herzlich eingeladen sind.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der lockere Austausch über das RegioWiki.
Mehr Informationen!


Ehrenbürger der Stadt Passau

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel im Alten Rathaus in Passau (2008).
Gedenktafel im Alten Rathaus in Passau (2012).

Ehrenbürger der Stadt Passau sind folgende Personen:

Übersicht

  1. Joseph Anton Amann von Storchenau (†)
    Oberstleutnant
    Verleihung am 24. September 1818
    Amann war Major im 8. Linien-Infanterieregiment in Passau.
  2. Joseph Ludwig Graf von Armansperg (†)
    Staatsmann
    Verleihung 1849
    Von 1826 bis 1831 gehörte Armansperg dem bayerischen Kabinett an, zunächst als Innen- und Finanzminister, später als Außenminister. Von 1832 bis 1837 diente er König Otto von Griechenland als Präsident des Regentschaftsrates.
  3. Otto Graf von Bray-Steinburg (†)
    Staatsmann, Diplomat
    Verleihung 1849
    Graf von Bray-Steinburg war 1846/47 Staatsminister des Kgl. Hauses und 1848/49 Außenminister.
  4. Leonhard Freiherr von Hohenhausen (†)
    Staatsminister, Generalleutnant
    Verleihung 1849
  5. Friedrich Freiherr von Hohenhausen (†)
    Verleihung 1873
  6. Dr. Joseph Georg Egger (†)
    Arzt und Geologe
    Verleihung 1881
    Egger war von 1871 bis 1881 Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins und Ehrenvorsitzender des Passauer Ärztevereins.
  7. Albert Lucas (†)
    Verleihung 1883
  8. Anton Niederleuthner jun. (†)
    Oberamtsrichter in Passau
    Verleihung am 20. April 1887
    Niederleuthner gründete den Bayerischen Wald-Verein in Passau und leitete ihn über 20 Jahre.
  9. Ferdinand Wagner (†)
    Historienmaler
    Verleihung 1887
  10. Ferdinand Glockseisen (†)
    Porzellanmaler
    Verleihung am 19. April 1890
  11. Heinrich Freiherr von Schmidt (†)
    Architekt
    Verleihung am 1. Oktober 1892
    Freiherr von Schmidt erbaute den Rathausturm und vollendete die Domtürme
  12. Albert Gampert (†)
    Kgl. Forstrat
    Verleihung 1911
    Der Forstrat erwarb sich besondere Verdienste bei Neugestaltung des Museums des Bayerischen Wald-Vereins auf der Veste Oberhaus, die Anlegung des Prinz-Ludwig-Steiges und des Weges an der Oberhauser Leithe.
  13. Carl Wagner (†)
    Kommerzienrat
    Verleihung am 23. Juli 1912
  14. Johann Evangelist Maus (†)
    Städtischer Wasserwart
    Verleihung am 11. November 1919
    Er erwarb sich große Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr, deren Angehöriger er 60 Jahre lang war und in der er äußerst engagiert gewesen ist.
  15. Dr. Franz Seraph Ritter von Pichler (†)
    Verleihung 1922
  16. Franz Stockbauer (†)
    Verleihung 1923
  17. Franz Eidenberger (†)
    Schuhmachermeister
    Verleihung am 2. September 1924
    Eidenberger gehörte von 1919 dem Stadtrat an. Besondere Verdienste erwarb er sich als ehrenamtlicher Verwalter des Waisenhauses.
  18. Sigismund Felix Freiherr von Ow-Felldorf (†)
    Bischof von Passau
    Verleihung 1927
  19. Georg Weinholzer sen. (†)
    Kommerzienrat
    Verleihung 1927
  20. Dr. Simon Konrad Landersdorfer (†)
    Bischof von Passau
    Verleihung 1946
  21. Franz Seraph Noepl (†)
    Geistlicher Rat
    Verleihung 1947
  22. Wilhelm Leidl (†)
    Stadtschulrat
    Verleihung am 17. September 1948
  23. Dr. phil. h.c. Hans Carossa (†)
    Arzt und Dichter
    Verleihung am 24. November 1948
    Mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft würdigte die Stadt Carossas persönlichen Einsatz bei Kriegsende für die kampflose Übergabe der Stadt.
  24. Carl Angermann (Brauereidirektor) (†)
    Brauereidirektor
    Verleihung am 2. Oktober 1950
    Angermann war Vorstand der Innstadt Brauerei und Mitbegründer der Passauer Industrie-AG
  25. Franz Schrönghamer-Heimdal (†)
    Verleihung 1951
  26. Dr. Carl Sittler (†)
    Oberbürgermeister a.D.
    Verleihung 1952
  27. Dr. Franz Xaver Eggersdorfer (†)
    Verleihung 1957
  28. Anton Sickenberger (†)
    Oberstudiendirektor
    Verleihung 1957
  29. Fritz Schäffer (†)
    Bundesminister a.D.
    Verleihung am 7. Juli 1958
  30. Dr. Baptist Ritter von Scheuring (†)
    Arzt und 2. Bürgermeister
    Verleihung am 20. Januar 1961
  31. Dr. Stephan Billinger (†)
    Oberbürgermeister a.D.
    Verleihung am 19. Februar 1965
    Billinger war von 1948 bis 1964 Oberbürgermeister der Stadt und erwarb sich in dieser Zeit große Verdienste um den Wiederaufbau der Stadt.
  32. Max Matheis (†)
    Heimatschriftsteller
    Verleihung 1967
  33. Dr. Rudolf Hellge (†)
    Verleihung 1967
  34. Dr. Josef Oswald (†)
    Hochschulprofessor
    Verleihung 1968
  35. Otto Geyer (†)
    Rektor
    Verleihung 1968
  36. Dr. Hans Kapfinger (†)
    Gründer der Passauer Neuen Presse sowie der Dr. Hans Kapfinger-Stiftung.
    Verleihung 1971
  37. Johann Riederer (†)
    Verleihung 1972
  38. Hermann Wösner (†)
    Verleihung 1979
  39. Dr. Anton Hofmann (†)
    Bischof von Passau
    Verleihung 1979
  40. Dr. Emil Brichta (†)
    Oberbürgermeister a.D.
    Verleihung am 30. April 1984
    Brichta gehörte ab 1956 dem Stadtrat an. 1961 wurde er zunächst zum 2. Bürgermeister, 1964 zum Oberbürgermeister gewählt. Nachdem er zwanzig Jahre an der Spitze der Stadt gestanden hatte, wurde er bei seinem Ausscheiden aus dem Amt zum Ehrenbürger ernannt.
  41. Dr. Gebhard Glück (†)
    Staatsminister a.D.
    Verleihung am 24. April 1990
  42. Anton Hochleitner
    Landtagsabgeordneter a.D.
    Verleihung am 24. April 1990
    Hochleitner leistete als Landtagsabgeordneter unschätzbare Dienste: Die Wiederbegründung der Europäischen Wochen geschah mit seiner Unterstützung und die Gründung der Universität Passau war zum großen Teil seinem Einfluss zu verdanken.
  43. Suzanne Sauvaigo
    Bürgermeisterin der Partnerstadt Cagnes-sur-Mer
    Verleihung am 22. Mai 1993
    Sauvaigo setzte sie sich stets für eine lebendige Beziehung zwischen den beiden Städten ein und dokumentierte dies durch viele Besuche und Förderung der Partnerschaft in allen Bereichen. Anlässlich des 20-jährigen Partnerschaftsjubiläums wurden ihr daher die Ehrenbürgerrechte der Stadt Passau verliehen.
  44. Fritz Gerstl
    Landrat a.D., MdB
    Verleihung am 19. Juli 1993
    Gerstl wirkte von 1964 bis 1970 als Landrat des Landkreises Passau. Von 1972 bis 1987 gehörte er dem Deutschen Bundestag an.
  45. Hans Hösl (†)
    Oberbürgermeister a.D.
    Verleihung am 4. November 1993
    Hösl wurde nach der Gebietsreform 1972 zunächst zum 2. Bürgermeister, nach zwei Amtsperioden für die Zeit von 1984 bis 1990 zum Oberbürgermeister gewählt.
  46. Hanns Egon Wörlen
    Architekt, Kunstmäzen
    Verleihung am 22. Dezember 1994
    Als Architekt zahlreicher öffentlicher und privater Bauten setzte er sich nachhaltig für den Erhalt der historischen Altstadt ein. 1988 rief er eine Stiftung zur Gründung des Museums Moderner Kunst ins Leben.
  47. Dr. Karl-Heinz Pollok (†)
    Gründungspräsident der Universität Passau
    Verleihung 1997
  48. Dr. Franz Xaver Eder (†)
    Altbischof
    Verleihung am 21. März 1997
    Bischof Eder hat in seinem langen fruchtbaren Wirken von 1977 bis 2001 Hervorragendes für die Menschen in der Diözese Passau geleistet, mit Menschlichkeit und Herzenswärme hat er sich hohe Verdienste erworben. Als Jugendreferent des Domkapitels hat er sich ganz besonders für die Jugend engagiert.
  49. Willi Schmöller
    Altoberbürgermeister
    Verleihung am 19. Oktober 2007
    Wegen seiner Verwaltungsreform in Passau, der Umstrukturierung des Bundeswehrgeländes in Kohlbruck zum Wohn-, Gewerbe- und Messepark und daraus resultierend die Initiierung der „Neuen Mitte“ sowie zahlreicher anderer Verdienste.
  50. Dr. Dr. Axel Diekmann
    Verleger
    Verleihung am 19. Oktober 2007
    Wegen seiner großen Verdienste um die Medienlandschaft in Passau, seines kulturellen Engagements sowie seiner sozialen Verdienste (u.a. mit der PNP-Fluthilfeaktion 2002 und der Dr.-Hans-Kapfinger-Stiftung).

Richtlinien

Das Ehrenbürgerrecht kann (genauso wie die Bürgermedaille oder der Ehrenring) an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich Verdienste auf dem Gebiet der Kunst und Wissenschaft, der Wirtschaft, des kulturellen, sozialen, kirchlichen, politischen oder sonstigen öffentlichen Lebens erworben und dadurch das Wohl der Stadt Passau und ihrer Bürger in besonderer Weise gefördert haben.
Hierbei sind vor allem der Zeitraum, die Bedeutung und die Nachhaltigkeit des verdienstvollen Wirkens maßgeblich.

Ein Ehrenbürger genießt keine besonderen Privilegien. Allerdings wird er zu besonderen Feiern der Stadt eingeladen. Außerdem übernimmt die Stadt die Kosten für die Beisetzung.

Berechtigt zur Einreichung von Vorschlägen sind der Oberbürgermeister und die Fraktionen des Stadtrats. Der OB leitet die eingegangenen Vorschläge dann an den Kulturausschuss des Stadtrates zur Vorberatung weiter. Die Entscheidung und Beschlussfassung erfolgt letzten Endes im Plenum des Stadtrates.

Weiterführende Publikationen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge