Vereinstreffen des RegioWiki Bayern e.V.
Am 17. April findet die Mitgliederversammlung des RegioWiki Bayern e.V. statt, zu der alle Benutzer des RegioWikis sehr herzlich eingeladen sind.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der lockere Austausch über das RegioWiki.
Mehr Informationen!


Dittlmann (Spielwarenhandlung)

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Geschäftsgebäude, hier bereits umringt von den Baustellen der Neuen Mitte.

Der Dittlmann war eine berühmte Passauer Spielwarenhandlung in der Bahnhofstraße. Das Geschäft gab auch dem Dittlmann-Gebäude, indem es seit 1970 untergebracht war, seinen Namen. Das Unternehmen hatte sich im Laufe der Zeit zum führenden Spielwaren-Fachgeschäft in der Region entwickelte. Am 10. November 2007 musste das Unternehmen „Spiel und Freizeit Dittlmann“ seinen Laden in der Bahnhofstraße schließen. Die letzten Geschäftsführer waren Stefan und Andreas Dittlmann.

Inhaltsverzeichnis

Über Dittlmann

Die Anfänge

Der „Dittlmann“ wurde 1925 von Hans und Berta Dittlmann als Schreibwarengeschäft. Sieghart und Brigitte Dittlmann nahmen schließlich auch Spielwaren in das Angebot hinzu. Im Zuge der Platzneugestaltung beim Bau der Schanzlbrücke 1970 folgte ein Neubau des Geschäfts an der Bahnhofstraße, 1981 und 1989 wurde es erweitert. Seit 1991 spielte man mit dem Gedanken eines Ausbaus des Geschäfts, doch bis zuletzt bremsten zu viele Unwägbarkeiten diese Absichten.

Von Umbaumaßnahmen zur Schließung

Im Rahmen der Bauarbeiten zur Neuen Mitte hätte auch am Dittlmann-Gebäude, einem der markantesten Punkte der Bahnhofstraße, gearbeitet werden sollen: Von Frühjahr bis Herbst 2008 wollte man das Geschäftshaus komplett umbauen lassen, um dann gemeinsam mit der neuen Stadtgalerie neueröffnen zu können. Das Haus sollte nach vorne und nach oben erweitert werden - unter anderem wäre dabei auch die „Dittlmann-Passage“ aufgelöst und in den Geschäftsbereich integriert worden.

Allerdings überraschten die Dittlmanns im April 2007 mit der Meldung, dass sie das Traditionsgeschäft nun doch nicht weiterführen wollen und es zum Ende des Jahres definitiv geschlossen werden soll. Den 32 Mitarbeitern wurde kurz darauf die Kündigung zum Jahresende ausgesprochen. Bis dahin lief der Verkauf ganz normal weiter, zur Schließung verabschiedete man sich dann gebührend mit attraktiven Angeboten.

Grund für die doch recht überraschende Entscheidung, den Verkauf einzustellen war weniger der, dass sich im Herbst 2007 mit der amerikanische Spielwarenkette (Toys'R'Us) ein großer Konkurrent in Passau angesiedelt hat. Vielmehr befürchteten die Dittlmanns zukünftig vermehrt Geschäftseinbußen durch das Internet und sogenannte branchenfremde Konkurrenz, wie z.B. Lebensmittelketten mit Spielwaren in ihrem Sortiment.

Das Dittlmann-Gebäude wurde nach Schließung des Geschäfts umgebaut, aufgestockt und saniert. Es ist nach den Baumaßnahmen ein markantes Gebäude am Eingang der Fußgängerzone "Bahnhofstraße". Neben dem Schreibwarenfachgeschäft "Kaut-Bullinger" und dem Trachtenspzialgeschäft "Stockerpoint" sind zahlreiche Büros, Praxen und Wohnungen entstanden.

Kontakt

Dittlmann bei Map24
Bahnhofstraße 11
94032 Passau

Dittlmann Grundstücks GmbH & Co.KG
Bahnhofstraße 11
94032 Passau

Haltestelle Nächste Bushaltestelle: Passau, Am Schanzl

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge