ASG-Ball

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der ASG-Ball findet meist in der X-Point-Halle statt.

Der ASG-Ball ist der Schulball des Adalbert-Stifter-Gymnasiums Passau (ASG). Er findet traditionell im Januar statt, womit er meist der letzte Schulball der vier Passauer Gymnasien ist und so die örtliche Schulballsaison abrundet.

Über den ASG-Ball

Der ASG-Ball wird jedes Jahr von der K13 (bzw. seit der Einführung des G8 von der Q12), also von der Abschlussklasse des jeweiligen Jahres, organisiert. Diese bildet dazu meist eine „Gesellschaft des bürgerlichen Rechts“ (kurz „GdbR“ oder „GbR“). Hauptverantwortlich für den ganzen Ball sind fortan einige gewählte oder bestimmte geschäftsführende Gesellschafter. Wie viele es genau sind kann, zum Teil abhängig von der Schüleranzahl des Jahrganges, von Jahr zu Jahr variieren.

Das ASG selbst hat – davon abgesehen, dass er von Schülern organisiert wird – nichts mit dem Ball zu tun. Die Schulleitung behält sich lediglich ein kleines Mitspracherecht vor, das man beispielsweise bei der Themenwahl in Anspruch nimmt. Der Ball richtet sich darüber hinaus auch nicht nur ausschließlich an Schüler, sondern generell an alle Interessierten – ab 16 bzw. 18 Jahren aufwärts ohne Altersgrenze. So zählt auch mancher Lehrer zu den gern gesehenen Gästen.

Die erzielten Einnahmen dienen der Finanzierung der Abi-Zeitung und des Abi-Streichs sowie der Abiturfeier (bzw. der Abiturientenverabschiedung).

Bisherige Bälle

Aufgrund des doppelten Kollegstufenjahrgangs 2011 zog die letzte K13 ihren Ball um ein Monat (d.h. in den Dezember 2010) vor, weshalb es 2010 zwei ASG-Bälle gab.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge